Kurzgeschichten

Folgende Kurzgeschichten sind mit bestimmten Blog-Beiträgen verknüpft und sind deshalb auf den Menü-Seiten meines Blogs verblieben. Das Gros der eigenständigen Stories hat auf meiner neuen Website www.hmkaufmann.com sein eigenes Zuhause gefunden. Schaut mal rein!

Der Tellepott (Die Geschichte einer fabelhaften Idee, 01/2021)

Straßenkünstler freuen sich über in ihre Instrumentenkoffer geworfene Münzen, oder sie lassen ihren Hut im Publikum sammelnd umhergehen. Und ich kenne noch den Leierkastenmann, dessen Äffchen die in Papier gewickelten, aus den Fenstern geworfenen Pfennige und Groschen einsammelte oder sie sich von uns Kindern in einen kleinen Messingteller werfen ließ. (Ob er heute ein Kreditkartenlesegerät bereithielte?)


Aurora pontelis (Weihnachtliche Hörgeschichte, 12/2020)

Ein Audio-Märchen für Erwachsene – für kleine Kinder ungeeignet.

Als Corona-Weihnachten 2020 wird das bevorstehende physisch kontaktbeschränkte Fest in die Geschichte eingehen. Aber wir dürfen uns hören! Dieses weihnachtliche Märchen für die Öhrchen, also ein „Möhrchen“, ist zwei lieben Menschen (Ich denk´ an Euch) gewidmet und meine diesjährige Grußbotschaft an sie.

Ich hoffe, Ihr – und wer immer sich noch hierher verirrt – mögt die kleine Geschichte aus dem Leben der Fips, von denen zwei suchen, was alle eint.


Schaf im Wolfspelz (Short Thriller Story, 04/2020)

Lisann, sensibel wie ein Seismograph, spürt die sich leicht verändernden Schwingungen, die von ihrem Freund Jonas ausgehen. Schafft sie es, einer katastrophalen Erschütterung rechtzeitig zu entgehen?

Mein Beitrag und damit eine der insgesamt 1142 eingereichten Kurzgeschichten zum Projekt-Wettbewerb https://wirschreibenzuhause.de mit folgenden, tolerant auszulegenden, Parametern, die zuvor von der Community (mehr unter obigem Link) fixiert wurden:

  • Die Geschichte soll unter dem Thema „Identität“ stehen.
  • Jemand findet ein fremdes Handy, auf dem er/sie Bilder von sich selbst entdeckt.
  • Die Hauptfigur hat ein dunkles Geheimnis.
  • Das Handlungsmotiv des Gegners ist Rache.
  • Unter dem dunklen Geheimnis leidet der Gegner noch heute.