Erst stirbt die Schrift

Des Menschen Geist ist endlich und dennoch von den meisten noch nicht einmal annähernd ausgeschöpft. Vielleicht kennt auch Ihr dieses seltsame Gefühl der Enge und die Benommenheit, wenn man auf einem universellen Gedanken oder einer grandiosen Idee reitend, die eigene Gehirnmasse verlässt, um sogleich im gestreckten Galopp gegen die knöcherne Innenwand des Schädels zu prallen!„Erst stirbt die Schrift“ weiterlesen

Freiräume

Wie ein Zuckerjunkie, der von allerlei süßen Leckereien magnetisch angezogen wird, versuche ich immer noch den Instagram- und Internet-Verführungen zu widerstehen. Und so wie sich Ersterer täglich erneut auf die langen Finger in der Bonbonière schlagen muss, erwische ich mich beim Routinegriff nach meinem „Ackerschnacker“. Ich gestatte mir etwa zweimal am Tag einen Handy-Blick in„Freiräume“ weiterlesen