(Ver)wunsch

Fast liegt er hinter uns. Der Monat des Wünschens, der Monat des Gebens und Nehmens. Die letzten Tage bevor wir uns wieder von einem Jahr verabschieden und ein neues begrüßen. Die letzten Tage »zwischen den Jahren«, in denen wir uns, durch die Mund-Nase-Maske etwas vernuschelt, ein »Frohes Neues!« zurufen. Viele sagen: »Na, das Jahr konnte„(Ver)wunsch“ weiterlesen

Ich denk´ an Euch

Manche Rituale sind Krücken, auf die wir uns auf unserem unebenen Lebensweg stützen. Andere dienen als Kompass und scheinen uns zur Orientierung unverzichtbar. Einige sind Feuer, die uns die Dunkelheit erhellen und uns wärmen. Wenn sie wichtiger werden als die Idee dahinter, müssen wir sie infrage stellen oder dürfen ihnen einen neuen Sinn geben, denn„Ich denk´ an Euch“ weiterlesen

Unterwegs

Ich bin durstig. Wir kommen bald an eine Quelle. Ich bin hungrig. Ich habe noch etwas Brot. Es ist so dunkel. Der Mond leuchtet uns. Wir werden uns verlaufen. Die Sterne führen uns. Und wenn Wolken sie verdecken? Dann bitten wir um Hilfe. Ich friere. Bald geht die Sonne auf und wärmt dich. Ich fürchte„Unterwegs“ weiterlesen